Musikschule Hoyerswerda
Musikschule Hoyerswerda
Wir über uns

Artenschutz

Schildi, Foto: Die Partner GmbH
Schildi, Foto: Die Partner GmbH
Zoom

Zoos dienen nicht nur der Erholung und Bildung, sie haben darüber hinaus im Naturschutz eine große Verantwortung.

Viele in Zoos gewonnene Erkenntnisse zum Verhalten, der Sozialstruktur, der Ernährung und der Fortpflanzung gefährdeter Arten konnten schon zur Verbesserung von Schutzprojekten genutzt werden.

 

Bei einigen sehr stark bedrohten Arten übernehmen Zoos tatsächlich eine Archefunktion, bei der die Zuchtgruppen in Gefangenschaft als genetische Reserven für bedrohte Arten in freier Wildbahn dienen. Einige Tierarten konnten sogar nur durch die Zucht in Zoologischen Gärten überleben, wie z. B. das Wisent, das mongolische Wildpferd oder der Kalifornische Kondor.

 

Vor allem aber sind die Tiere in Zoos Botschafter für ihre bedrohten Verwandten, die den Besuchern bewusst machen, wie schützenswert unsere faszinierende Tier- und Pflanzenwelt ist.

 

Im Zoo Hoyerswerda wurde in der Vergangenheit viel zum Europäischen Fischotter geforscht, was unser Wissen über diese Art vorangebracht hat. Die Mitarbeiter der Einrichtung pflegen verletzt aufgefundener Wildtiere, die wenn möglich anschließend wieder ausgewildert werden. Zudem beteiligt sich der Zoo an zahlreichen Erhaltungszuchtprogrammen für bedrohte Tierarten. Natürlich  unterstützen wir wann immer es uns möglich ist Forschungsarbeiten an den Arten die wir im Zoo Hoyerswerda halten.

 

Als Mitglied des Europäischen Zooverbandes (EAZA) nehmen wir an den jährlichen Kampagnen des Verbandes zum Schutz bestimmter Arten oder Lebensräume teil, durch die Schutzprojekte in aller Welt unterstützt werden. Wir freuen uns, wenn Sie sich bei Ihrem nächsten Besuch über die aktuell laufende Kampagne informieren.

Weitere Informationen zum Thema: